RS Sleds

RS-Sleds aus Österreich - Schlitten für Anfänger, Fortgeschrittene und Profisportler!
 

Rotter Speed ​​Schlitten
 

Angefangen hat alles mit dem ersten Husky im Jahr 1996. Als der erste Husky geholt wurde, galt mein Hauptinteresse zu dieser Zeit dem Langlaufen und es macht mit einem Schlittenhund viel mehr Freude. Nachdem es nicht wie viele andere Musher Kollegen bei nur einem Hund blieb, wurde das Rudel von Jahr zu Jahr erweitert und die ersten Probefahrten mit einem Holzschlitten ließen nicht länger auf sich warten, damit machten wir unsere ersten waghalsigen Ausfahrten, keine davon ohne einen groben Sturz in den Schnee fertig.
Nach langen Überlegungen und durch Kontakte zu verschiedenen führenden Firmen wurde im Jahr 2000 ein erster Prototyp eines RS-Schlittens fertiggestellt. Die ersten Tests verliefen sehr vielversprechend und schon bald stand für meinen Bruder Christoph ein rentiertaugliches Modell für die ersten Meisterschaften bereit.
Die Vorteile dieser Konstruktion eines Schlittens waren offensichtlich, einerseits durch die kurzen Langlaufskier, die optimalen Geradeauslauf bieten und die Kanten an der Seite der Kufen ermöglicht das Fahren in Kurven wie auf Schienen, ohne zu triften, noch ganz zu schweigen vom Belag der jährlich durch die Fa. Atomic verbessert wird und optimal präpariert werden kann.
Mit diesen Leistungen konnte Christoph in der ersten Testphase des Schlittens den Staatsmeistertitel und den Europacup für sich entscheiden. Dies war für mich ein Beweis, dass ich mit dieser Konstruktion den richtigen Weg eingeschlagen habe. Es wurde immer wieder weiterentwickelt und es wurde nur mehr mit den besten Firmen zusammengearbeitet. Bald wurde eine Bremsmatte entwickelt, auf der ein Musher noch mit beiden Beinen stehen kann und der Schlitten auch noch einen perfekten Geradeauslauf hat. Auch das spezifische Gewicht der einzelnen Fertigteile wurde immer stärker im Auge behalten, um den leichtesten Schlitten auf dem Markt zu haben.
Doch auf Lorbeeren ausruhen ist im Hause RSS nicht möglich, es wurden noch einmal Verbesserungen vorgenommen wie das Skaring-System, die Schneeanker-Befestigung mit Klick-System, die Bremsmatte vom Lenker aus lenkbar usw. Das Highlight der Saison 2006 ist der RSS Carbon Schlitten, der mit seinem geringen Gewicht der leichteste Schlitten auf dem Weltmarkt ist.
Inzwischen wird der Schlitten in 25 Länder Europas, Kanada, Alaska und Australien exportiert.