Musher

László Both (Laci) ist der Vater, das Herz und die Seele der Marke Musher. Die Marke, die er vor 24 Jahren mit Engagement und schierer Willenskraft gegründet hat. 

Die Marke, die nicht in Ingenieurs- oder Wissenschaftslabors geboren wurde, sondern in der Praxis, im Herzen von Transsilvanien.

Wie wurde die Marke Musher geboren?

"Als ich 1997 meine ersten beiden Huskys bekam, konnte ich beim besten Willen kein gutes Geschirr für sie finden, mit dem ich sie an den Schlitten anspannen konnte. 

Nach vielen Komplikationen gelang es mir schließlich, ein verwittertes Geschirr zu bekommen, das ich als Grundlage für zwei eigene Geschirre verwendete. Dann begann ich, diese zu verbessern. 

Ich recherchierte viel, sprach mit nordischen Hundebesitzern, und langsam begannen wir, Treffen und Wettbewerbe zu organisieren. Alle hatten Schwierigkeiten, die richtige Ausrüstung zu bekommen, also wandten sie sich an mich, als sie sahen, dass ich meine Probleme gelöst hatte. Ich konnte keinen Schlitten als Vorlage bekommen, aber ich habe anhand von Fotos, die ich aus dem Internet heruntergeladen hatte, die richtigen Maße berechnet und einen gebaut. So konnten die anderen im Grunde alles von mir bekommen, was sie zum Schlittenfahren brauchten."

Was macht Musher wirklich einzigartig, was ist seine Essenz?

"All die oben genannten Dinge. Es begann nicht mit einem kalten Geschäftsplan, ich habe keine Marktforschung betrieben oder Kapital investiert, ich habe lediglich ein Problem von mir gelöst, dass ich zufällig mit anderen geteilt habe, und dann erkannt, dass es das ist, was ich brauche: Ich kann den Menschen die Ausrüstung geben, mit der sie sich auf Abenteuer mit ihren Hunden einlassen können, von denen sie nie geträumt haben."

Was bedeutet Musher für Sie?

"Alles. Meine besten Jahre, meine schwersten Jahre, Zufriedenheit, Enttäuschung, Freiheit, Anerkennung, Ambitionen, Pläne und die uralte Verbindung, die wir mit Hunden haben."

Welchen Rat würden Sie geben oder welche Botschaft haben Sie für diejenigen, die ein Musher Hundegeschirr für ihre Hunde kaufen oder die der Marke zum ersten Mal begegnen?

"Das Wichtigste ist, die richtige Größe zu wählen. Das Geschirr muss dem Hund perfekt passen, damit er sich gerne darin bewegt. Außerdem sollte man es regelmäßig benutzen und nicht einfach in der Ecke verstauben lassen. Das ist sowohl für den Hund als auch für den Besitzer wichtig. Die Witterungsbeständigkeit des Geschirrs steht im Verhältnis zu Gesundheit und Glück. Diese Einstellung machen wir uns bei unserer Arbeit zunutze.